5.Episode Suchend-auf dem Weg…

06.04.2019

Ein musikalisches Theater-Reigen „SUCHEND-auf dem Weg“ in der Pfarrkirche Taxham um 19:30 Uhr.

Ort: Kleßheimer Allee 93, 5020 Salzburg

Ein musikalischer Theater-Reigen durch die Stadt Salzburg. In sechs Episoden begeben wir uns auf die Suche nach dem, was uns im Leben trägt. Eine Inszenierung von Theater Brettspiel und BühnenErlebnis Bamer-Ebner mit mehr als 100 Mitwirkenden.

Tickets

Tickets für alle sechs Episoden im VVK: Erw.: € 72,– / Erm. (-16.J.): € 46,–
Einzeltickets: 1., 2., 3., 5. oder 6. Episode: Erw.: VVK: € 16,– / AK: €18,– // Erm. (-16 J.): VVK: € 10,– / AK: € 12,–
4. Episode (interaktiv):  Erw.: € 8,– / Erm. (-16 J.): € 6,–

Vorverkauf: unter info@theater-brettspiel.at, Tel: +43 676 750 63 48 oder ab 14.01.2019 in der Rupertus Buchhandlung Salzburg, Dreifaltigkeitsgasse 12, 5020 Salzburg

Vorstellungsdauer: jeweils ca. 1 Stunde
Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Eine Kurzbeschreibung

„SUCHEND – auf dem Weg …“ ist eine künstlerische und spirituelle Suche nach menschlichen Werten. Der sechs­teilige Theater-Reigen zieht in der Fastenzeit Woche für Woche durch Salzburgs Kirchen. Ein „Zuviel von allem“ und ein „Zuwenig an Sinn“ ist der Startpunkt der Suche.

Wir erzählen eine Geschichte, die zentrale Fragen und Werte des Menschen aufgreift. Mit szenischen und musikalischen Elementen wird die Suche nach Sinn spürbar gemacht. Insgesamt werden bei den sechs Episoden mehr als 100 Mitwirkende zu erleben sein.

Die Schauspielerin und Regisseurin Angelika Bamer-Ebner hat die künstlerische Leitung inne: „Ich möchte eine Gesamtkomposition schaffen, die berührt. Wir werden keine fertige Gebrauchsanweisung geben, wie das Leben funktioniert. Vielmehr wollen wir die Menschen dazu anregen, selbst nach zu denken und kreativ zu werden. Mit starken Bildern, unterschiedlichen musikalischen Elementen und ergreifenden Szenen werden wir versuchen, die Zuseher in unterschiedliche Situationen und Stimmungen zu versetzen.“

Das diözesane Zukunftsprojekt wird vom Theologen Peter Christian Ebner geleitet: „Der Start des Reigens findet in der Stadtpfarrkirche St. Andrä statt. In der Fastenzeit wird die Geschichte dann in Form einer Serie im Wochenrhythmus weiter erzählt. Wir laden die ZuschauerInnen ein, von einer Kirche zur anderen mitzuziehen. Es wird gute Nahrung für die eigene Seele sein.“